Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
     
   
 
  1. BESTELLUNG
 
 
 
  Eine Bestellung ist gültig, sobald das Unternehmen ESPERANCE CAP 25 (welches die Rechte an der Marke VINISSIME hält) den Kostenvoranschlag und unsere Geschäftsbedingungen, unterschrieben und auf jeder Seite paraphiert, zurückerhalten hat. Die jeweils letzte Seite des Kostenvoranschlages und der Geschäftsbedingungen müssen von einem bevollmächtigten Vertreter des Auftraggebers unterzeichnet sein, und eine Anzahlung in Form eines Verrechnungsschecks von 50 % des Gesamtpreises einschließlich Steuern muss den Unterlagen beiliegen.
 
 
 
     
  2. PREIS
 
 
  Unsere Preise verstehen sich als Netto-Preise, zuzüglich der zum Zeitpunkt der Bestellung geltenden Mehrwertsteuer (derzeit 20% in Frankreich) und der Alkoholbesteuerung.
 
 
 
     
  3. WEINE
 
 
  ESPERANCE CAP 25 besitzt einen eigenen Weinkeller und bevorratet sich, wenn nötig, über weitere Weingüter und Händler. Wenn nicht anders im Angebot angegeben, werden Bestellung ab 6 Flaschen angenommen und in Einheiten von 6 Flaschen an den Kunden berechnet. Dies gilt für alle Weine unter einem Wert von € 30 netto.
 
 
 
     
  4. LIEFERUNG
 
 
  Eine Lieferung erfolgt in der Regel innerhalb von 5 Werktagen nach Bestellung. Bei besonderen Weinen verlängert sich die Lieferzeit um weitere 5 Tage (2 Kalenderwochen). Die Lieferzeiten können sich in der Hochsaison verlängern (September bis März / Juni) und werden ausdrücklich im Angebot angegeben.
 
 
 
     
  5. ZUSÄTZLICHE KOSTEN
 
 
 

Zusätzliche (und an Dritte zu zahlende) Kosten, die uns aufgrund der Durchführung der von Ihnen beauftragten Aktivitäten (Location Scouting, Animation, etc.) entstehen, müssen vorab vertraglich von Ihnen autorisiert werden. Dabei müssen wir uns vorab auf eine festgelegte Summe für die Auslagen einigen. Diese Vorgehensweise ermöglicht es Ihnen, sich die Mehrwertsteuer auf diese Kosten zurückerstatten zu lassen.

 

Unter diese Regelung fallen die anfallenden Kilometerkosten, die nach dem jährlich festgelegten Tarif nach dem Gesetz zur Kraftfahrzeugsteuer (JORF n°0083 du 9 avril 2013 page 5825 / Basis: 10 CV) erhoben werden, nicht.

   
 
 
 
  6. BEZAHLUNG
 
  Bei Bestellung müssen 50% des Gesamtbetrages angezahlt werden. Die Restzahlung muss direkt nach Auslieferung erfolgen.
   
 
 
  7. VERSICHERUNG
 
  Für Reisen in Weingüter müssen Unternehmen, die Kunden von VINISSIME sind, die Reisenden zwingend versichern, da ESPERANCE CAP 25 seine Kunden zivilrechtlich nicht versichern darf (Wir sind kein Reisebüro).
   
 
 
  8. ANGEBOT
 
  Wenn nicht anders angegeben, ist ein Angebot drei Monate gültig. Angebote für Grands Crus Bordeaux Weine folgen den Kursen der Weinbörse und sind daher auf 15 Tage beschränkt; ESPERANCE CAP 25 behält es sich hier vor das Angebot anzupassen, wenn sich die Kurse zwischen dem Tag der Ausstellung des Angebots und der endgültigen Bestellung beim Händler erheblich (mindestens 5 %) erhöhen.
   
 
 
  9. RÜCKTRITT / STORNIERUNG
 
  Die Stornierung eines Auftrags muss an ESPERANCE CAP 25 innerhalb von 10 Werktagen (in der Regel 2 Kalenderwochen) vor der Ausführung des Auftrags auf dem Schriftweg erfolgen. 50 % des Honorars werden in diesem Fall einbehalten. Sollte ein Auftrag weniger als 5 Werktage vor Ausführung storniert werden, so wird das gesamte Honorar sowie die Gesamtsumme für die bestellten Weine einbehalten.
   
 
 
  10. EIGENTUMSVORBEHALT
 
  Wir bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des Rechnungsbetrages Eigentümer der gelieferten Waren und wir behalten uns das Recht vor, im Falle unbeglichener Zahlungen die Waren zurückzufordern und alle rechtlichen Mittel auszuschöpfen.
   
 
 
  11. SALVATORISCHE KLAUSEL
 
 

Nebenabreden zu diesen AGB bestehen nicht. Änderungen und Ergänzungen zu diesen AGB bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Regelung hinsichtlich des Schriftformerfordernisses. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesen AGB ist das Handelsgericht in Paris. Es gilt das Recht der Republik Frankreich. UN-Kaufrecht (CISG) kommt nicht zur Anwendung. Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, bleiben diese im Übrigen gültig. Anstelle der unwirksamen Bestimmung soll dann dasjenige gelten, was die Parteien in Kenntnis der Unwirksamkeit der einzelnen AGB-Klauseln vereinbart hätten, um den wirtschaftlichen Erfolg dieser Klausel herbeizuführen. Das Gleiche gilt im Fall von Regelungslücken.